Reisestudio Krebs Reisen Urlaub Ferien Rundreisen Studienreisen Pauschalreisen
   » Reisestudio Krebs - www.reisestudio-frankfurt.de

Virtuelle Reisekataloge
K o n t a k t


Reisestudio Krebs
Reisestudio Krebs
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel.: (0 60 53) 7 06 98 77
Fax: (0 60 53) 7 06 98 78

» mehr Infos... 

Rundreisen weltweit


Reisen nach Neuseeland
Reisen nach Australien
Reisen nach S├╝dafrika
Reisen nach Japan
Reisen in die USA
Reisen nach Kanada
Reisen Persien / Iran
Weltreise / Rundreise

...(un)endlich Urlaub


┬╗ Reisestudio Krebs

Ihr zuverl├Ąssiger & kompetenter Online-Reisepartner: Weltweit - Reisen mit pers├Ânlicher Beratung!

Wir betreiben seit 1993 erfolgreich unser Reiseb├╝ro. Beratung und Service am Kunden liegen uns sehr am Herzen. Unser Internetangebot verstehen wir nicht als Ersatz, sondern als Erg├Ąnzung zur pers├Ânlichen Betreuung. Sie k├Ânnen auf unseren Seiten 24 Stunden in Ruhe st├Âbern und unter der Vielfalt unserer Programme, ihre gew├╝nschte Reise w├Ąhlen.

www.reisestudio-frankfurt.de - www.reisestudio-krebs.de
 Gro├če S├╝dafrika-Reise

Gro├če S├╝dafrika-Rundreise: Erleben Sie in 3 Wochen eines der sch├Ânsten und vielseitigsten L├Ąnder Afrikas! Wir besuchen Schaupl├Ątze der S├╝dafrikanischen Geschichte. Wir wandern in herrlichen Landschaften, im Gebiet des Blyde River Canyons, an der Garden Route, in der Kapregion und in den ...

» Gro├če S├╝dafrika-Rundreise - 3 Wochen Rotel Reise «
Reise-Nr. 759

... majest├Ątischen Drakensbergen Kwa Zulu Natals. Erholung bieten viele Kilometer Traumstrand am Indischen Ozean und am Atlantik.

H├Âhepunkte der Reise nach S├╝dafrika

Hauptstadt Pretoria. Fotopirsch im Kr├╝ger Nationalpark. K├Ânigreich Swaziland und Zululand. Ehemalige Homelands Transkei und Ciskei. Plettenberg Bay und ber├╝hmte Garden Route. Ausflug in den Tsitsikamma Nationalpark. Kap Agulhas, s├╝dlichster Punkt Afrikas. Wundersch├Ânes Kapstadt und Kaphalbinsel. Viele leichte Wanderungen.

Die Reiseroute

» Der Reiseverlauf «
Der Reiseverlauf

Mit dem rollenden Hotel unterwegs

Das ROTEL erm├Âglicht ein unabh├Ąngiges und individuelles Reisen fernab der ausgetretenen Touristenpfade. Es hat sich in den vielen Jahren seines Bestehens hervorragend bew├Ąhrt. Die gro├čen Bus-Expeditionen w├Ąren ohne das ROTEL nicht m├Âglich.

Jedes ROTEL verf├╝gt ├╝ber Einzel- und Doppelkabinen, sodass wir Ihre W├╝nsche gr├Â├čtm├Âglich ber├╝cksichtigen k├Ânnen. Sie zahlen keinen Einzelzimmerzuschlag wie bei Hotelreisen. Die Kabinenverteilung wird ausschlie├člich vor Ort durch den Reiseleiter am ersten Reisetag vorgenommen. Ihre Kabine behalten Sie f├╝r die Dauer der gesamten Reise. Sie haben Ihr Bett immer mit dabei und k├Ânnen in Ruhe die Reise genie├čen.

» Mit dem rollenden Hotel in S├╝dafrika unterwegs «
Mit dem rollenden Hotel in S├╝dafrika unterwegs

Ihr Reiseerlebnis im Detail

  • 1. Tag: Flug nach Johannesburg
    Linienflug nach Johannesburg in S├╝dafrika. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.
  • 2. Tag: Johannesburg - Pretoria
    Nach unserer Ankunft in Johannesburg fahren wir weiter zur Hauptstadt S├╝dafrikas Pretoria. Stadtrundfahrt: Besuch des Voortrekker Monuments und des Wohnhauses des legend├Ąren Ohm Kr├╝ger sowie anderer sehenswerter Punkte dieser Stadt. Wir fahren zum Campingplatz Joos Becker.
  • 3. Tag: Pretoria - Panoramaroute - Sabie
    ├ťber Middelburg und Belfast geht es nach Lydenburg und anschlie├čend ├╝ber den Robbers Pass nach Pilgrims Rest. Nach einem Bummel in der entz├╝ckenden Goldgr├Ąberstadt fahren wir weiter auf der herrlichen Panoramaroute nach Sabie.
  • 4. Tag: Sabie - Blyde River Canyon - Kr├╝ger Nationalpark
    Weiter auf der Panoramaroute fahren wir zum ÔÇ×Fenster GottesÔÇť. Der Blick ├╝ber das Lowveld bis zum Kr├╝ger Nationalpark und die umliegende Landschaft ist ├╝berw├Ąltigend. Anschlie├čend geht es durch gro├če Waldgebiete zu den Bourke`s Luck Potholes, den kreisrunden Strudelkesseln am Zusammenfluss von Blyde und Treur, Beginn des Blyde River Canyons. Wir besuchen den grandiosen Aussichtspunkt ÔÇ×Three RondavelsÔÇť. Danach fahren wir ├╝ber den Abel-Erasmus-Pass ins Tiefland. Bei Orpen erreichen wir den weltber├╝hmten Kr├╝ger Nationalpark mit ersten Wildbeobachtungen auf dem Weg zum Rastlager.
  • 5. Tag: Kr├╝ger Nationalpark
    Der ganze Tag ist der Wildbeobachtung im weltber├╝hmten Kr├╝gerpark gewidmet. Mit dem Rotelbus durchfahren wir einen Teil dieses weltbekannten Wildschutzgebietes, das sich ├╝ber 385 km von Norden nach S├╝den erstreckt und eine Fl├Ąche von ├╝ber 2 Millionen Hektar einnimmt. Der Park verf├╝gt ├╝ber 11 Camps, die alle mit Restaurants und L├Ąden ausgestattet sind. Jede Art von Gro├čwild sowie Zebras, Giraffen, Wildhunde, Reptilien, Antilopen, B├╝ffel- und Affenarten sowie 422 verschiedene Vogelgattungen sind hier zu sehen. Auch der Pflanzenliebhaber kommt auf seine Kosten. Er findet eine Vielzahl von B├Ąumen, Str├Ąuchern und Gr├Ąsern. ├ťbernachtet wird im Camp Berg-en-Dal.
  • 6. Tag: Kr├╝ger Nationalpark - Swaziland
    Heute f├╝hrt die Fahrstrecke in das unabh├Ąngige schwarze K├Ânigreich Swaziland. Auf dem Weg zu einem der s├╝dlichen Tore des Kr├╝ger Nationalpark und weiter zur Grenze nach Jeppe┬┤s Reef k├Ânnen wir Wild beobachten. Wir reisen aus S├╝dafrika aus und nach Swaziland ein. Swaziland ist ein kleines K├Ânigreich, das dem britischen Commonwealth angeh├Ârt. Im April 1986 fand die Kr├Ânung des neuen K├Ânigs statt, was Anlass zu tagelangen Festlichkeiten gab. Die Swazis sind sehr stolz auf ihr K├Ânigshaus. Vorbei an traditionellen Swazikraalen fahren wir ├╝ber Pigg┬┤s Peak und durch eine sch├Âne Gebirgslandschaft, vorbei an der Hauptstadt Mbabane. Im gesch├Ąftigen Handelsort Manzini besuchen wir den Markt mit reichem Angebot an Obst, Gem├╝se, Textilien, traditioneller Medizin, Kunsthandwerk u. a. ├ťbernachtung im Lowveld bei Big Bend.
  • 7. Tag: Swaziland - St. Lucia
    Nach der Durchquerung der sch├Ânen Gebirgslandschaft von Swaziland reisen wir wieder nach S├╝dafrika ein. Wir fahren durch gr├╝nes H├╝gelland, wo die Zulus auch heute noch weitgehend unbeeinflusst von der wei├čen Zivilisation leben. Sie haben die M├Âglichkeit zu einer Pirschfahrt mit offenen Gel├Ąndewagen durch das landschaftlich ausgesprochen reizvolle Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve, das vor allem f├╝r den gro├čen Bestand an Nash├Ârnern bekannt ist.
  • 8. Tag: St. Lucia - Winterton
    Fr├╝hmorgens haben Sie die M├Âglichkeit zur Teilnahme an einer stimmungsvollen Bootsfahrt im St. Lucia Nature Reserve. Bei der Bootsfahrt k├Ânnen Flusspferde, Krokodile und eine Vielzahl von V├Âgeln, wie der pr├Ąchtige Schreiseeadler, beobachtet werden. Anschlie├čend f├╝hrt die Fahrt ├╝ber Richards Bay und Pietermaritzburg nach Winterton am Fu├če der Drakensberge.
  • 9. Tag: Wanderung in die Drakensberge
    Heute unternehmen wir einen Ausflug in den Ukhahlamba Drakensberg Park, von der UNESCO zum Weltnatur- und Kulturerbe bestimmt. Hier liegen die h├Âchsten Gipfel des s├╝dlichen Afrika, die auch die Grenze zum K├Ânigreich Lesotho bilden. Es bieten sich sch├Âne Wanderungen an. Wanderung zu den Doreen Falls (ca. 2 Std., leicht) oder zu Buschmannmalereien (ca. 3,5 Std., mittel). Wir haben Freizeit in der Cathedral Peak Ferienanlage mit atemberaubender Gebirgskulisse. Die H├Âhlen der Drakensberge waren einst die letzten Zufluchtsorte der San.
  • 10. Tag: Winterton - Durban - Illovo Beach
    Durch das wellige, gr├╝ne Natal geht es hinunter zur K├╝stenebene nach Durban, der gr├Â├čten Hafenstadt am Indischen Ozean. Durban ist wegen seinem milden Klima fast ganzj├Ąhrig ein beliebter Badeort. Wir besuchen den Indischen Markt und machen eine kurze Stadtrundfahrt. Am fr├╝hen Nachmittag erreichen wir unseren Campingplatz in Illovo Beach am Indischen Ozean. Freizeit.
  • 11. Tag: Illovo Beach - Port St. Johns
    Entlang der Hibiskusk├╝ste geht es ├╝ber Port Shepstone nach Port Edward. Hier verlassen wir die K├╝stenstra├če und fahren ├╝ber Bizana und Lusikisiki durch malerische Gebiete der Transkei. Die Menschen leben hier noch sehr urspr├╝nglich von der Viehzucht und sie betreiben etwas Ackerbau. Wir erreichen die Wild Coast bei Port St. Johns mit dem hohen Sandsteinkliff an der M├╝ndung des Umzimvubu.
  • 12. Tag: Port St. Johns - Kidd┬┤s Beach
    Unsere Fahrt f├╝hrt hinauf ins Hochland der Transkei, ehemaliges erstes unabh├Ąngiges Homeland, nach Umtata. Wir besuchen das Nelson Mandela Museum (wenn ge├Âffnet). Nach einer Mittagspause am Rande der Stadt setzen wir unsere Reise fort durch das traditionelle Siedlungsgebiet der Xhosa. Sie sind die zweitst├Ąrkste ethnische Gruppe S├╝dafrikas. Nach der ├ťberquerung des ehemaligen Grenzflusses Kei fahren wir nach East London und Kidd's Beach an einer sch├Ânen Lagune am Meer.
  • 13. Tag: Kidd┬┤s Beach - Plettenberg Bay
    Zun├Ąchst fahren wir durch die Ciskei. Das einst ebenfalls selbstst├Ąndige Homeland ist wie die Transkei Siedlungsgebiet der Xhosa. Etwa ab Port Alfred kommen wir in das so genannte Settler's Country. In dieses Gebiet sind die britischen Siedler im Jahre 1820 von der Regierung gelockt worden, um als Wehrbauern im st├Ąndig unruhigen Grenzgebiet zum Xhosaland ein neues Leben zu beginnen. Zur Mittagspause erreichen wir die Strandpromenade von Port Elizabeth. Genie├čen Sie fangfrischen Fisch oder bummeln Sie am Meer entlang! Nachmittags erreichen wir die Paul Sauer Br├╝cke, die ├╝ber den Storms River f├╝hrt. Die Br├╝cke ist eine technische Meisterleistung ihrer Zeit. Nach einer Rast fahren wir die hier beginnende Garden Route entlang der Tsitsikammaberge nach Plettenberg Bay.
  • 14. Tag: Ausflug in den Tsitiskamma Nationalpark
    Der Tsitsikamma Nationalpark ist 1964 ins Leben gerufen worden und ist ein 80 Kilometer langer K├╝stenstreifen zwischen Nature┬┤s Valley und der M├╝ndung des Storms River. Der Park bietet einer artenreiche Vogelwelt, Affen und kleineren Antilopenarten Lebensraum. Von der K├╝ste sieht man h├Ąufig Delfine und Wale. Wir unternehmen eine Wanderung zur H├Ąngebr├╝cke (ca. 1,5 Std., leicht) oder bis zum Aussichtspunkt (ca. 2,5 Std., mittel), die ├╝ber die M├╝ndung des Storms Rivers f├╝hrt.
  • 15. Tag: Plettenberg Bay - Oudtshoorn
    Auch heute fahren wir auf der Gardenroute, der weltbekannten Stra├če zwischen Bergen und Meer, vorbei an Seen und W├Ąlder. ├ťber die malerische Ortschaft Knysna erreichen wir George, wo wir die K├╝ste wieder verlassen. ├ťber die Outeniqua-Berge geht es in die Kleine Karroo, das Zentrum der s├╝dafrikanischen Strau├čenzucht mit dem Hauptort Oudtshoorn. Wir besuchen die ber├╝hmten Tropfsteinh├Âhlen Cango Caves in den Swartebergen, au├čerdem eine Wildfarm mit Krokodilen und Geparden und am sp├Ąten Nachmittag eine Strau├čenfarm mit der M├Âglichkeit ein traditionelles Braai (Grillabend) zu genie├čen. Danach kehren wir nach Oudtshoorn zur├╝ck.
  • 16. Tag: Oudtshoorn - Mossel Bay - Kap Agulhas
    ├ťber Mossel Bay und Swellendam erreichen wir den s├╝dlichsten Punkt Afrikas, wo sich der Indische Ozean und der Atlantik treffen. ├ťbernachtet wird am Meer.
  • 17. Tag: Kap Agulhas - Napier - Kapstadt
    ├ťber Napier und Somerset West erreichen wir Kapstadt, die Mutterstadt S├╝dafrikas. Unser Campingplatz liegt in Melkbosstrand etwa 25 km n├Ârdlich von Kapstadt und l├Ądt zu einem herrlichen Spaziergang am Strand des Atlantiks ein.
  • 18. Tag: Kapstadt
    Wir fahren zur Seilbahnstation am Tafelbergmassiv und genie├čen den herrlichen Blick auf eine der sch├Ânsten St├Ądte der Welt und die Kaphalbinsel. Sie k├Ânnen auch wandern (ca. 1 Std., leicht). Anschlie├čend geht es hinunter in das Zentrum, wo wir einen kleinen Stadtbummel unternehmen: durch den Company's Garden, in dem die Angestellten der ehemaligen Ostindischen Handelsgesellschaft Obst und Gem├╝se f├╝r die Schiffsbesatzungen angebaut haben, vorbei am Parlamentsgeb├Ąude zur Tutukirche, wie die St. George Kathedrale im Volksmund hei├čt, Bummel ├╝ber die St. George Mall zum Green Market, Freizeit. Am Nachmittag fahren wir zur Victoria & Alfred Waterfront. Beim Aufenthalt bis gegen 20.00 Uhr besteht die M├Âglichkeit zum Einkaufen, Bummeln, zum Besuch des Aquariums und Abendessen in einem der unz├Ąhligen guten Restaurants. Den Abschluss dieses Tages bilden der Ausblick auf das Lichtermeer der Mother City vom Signal H├╝gel aus und die R├╝ckkehr nach Melkbosstrand.
  • 19. Tag: Kaphalbinsel
    Wir unternehmen einen Ausflug rund um die Kaphalbinsel, die 51 km lang und bis zu 16 km breit ist. ├ťber Sea Point erreichen wir Clifton und haben einen herrlichen Blick auf die ber├╝hmten Zw├Âlf Apostel. Bei Hout Bay erreichen wir den Chapman's Peak Drive, eine spektakul├Ąre Panoramaroute 150 m ├╝ber dem Meer. Wir fahren in den Cape Peninsula Nationalpark mit fantastischer Fynbosvegetation. Nach der Mittagspause am Cape Point wandern wir zum Kap der Guten Hoffnung (ca. 1 Std., mittel bis schwer) oder fahren mit dem Bus. ├ťber Simon's Town mit den kleinen Freunden im gefiederten Frack (Pinguine) und Muizenberg kehren wir zur├╝ck nach Melkbosstrand. Anschlie├čend besteht die M├Âglichkeit zu einer Weinprobe im ├Ąltesten Weingut des Landes, Groot Constantia.
  • 20. Tag: Kapstadt - R├╝ckflug
    Am sp├Ąten Vormittag besuchen wir noch Kirstenbosch, den ber├╝hmten Botanischen Garten mit Gew├Ąchshaus. Fahrt zum Flughafen und R├╝ckflug.
  • 21. Tag: R├╝ckflug
Flugplan-, Hotel- und Programm├Ąnderungen bleiben ausdr├╝cklich vorbehalten.

» Gro├če S├╝dafrika-Rundreise: Besuch der Kaphalbinsel «
Gro├če S├╝dafrika-Rundreise: Besuch der Kaphalbinsel

Umfangreiche Leistungen inklusive

  • Deutschlandweite Anreise mit der Bahn zum Abflugsort und zur├╝ck in der 2. Klasse
  • Linienflug nonstop mit South African Airways von Frankfurt nach Johannesburg und zur├╝ck von Kapstadt ├╝ber Johannesburg in der Economy-Klasse, alle Transfers
  • Luftverkehrsteuer, Flughafengeb├╝hren, Treibstoffzuschlag
  • Reise mit dem 34-Sitzer-Allradbus einschlie├člich Pirschfahrt im Kr├╝ger N.P. und Fahrt in den Tsitsikamma N.P.
  • ├ťbernachtung im Rollenden Hotel
  • ROTEL-Fr├╝hst├╝ck und ROTEL-Abendessen
  • Abschiedsessen in einem landestypischen Lokal
  • Deutsche ROTEL-Studienreiseleitung
  • Eintritte in Nationalparks (ca. 60 ÔéČ)
Im Reisepreis nicht enthalten: Eintrittsgelder. Bei Teilnahme an allen Besichtigungen sollten Sie mit ca. 550,- S├╝dafrikanische Rand (ZAR) (ca. 46,- ÔéČ) rechnen. Selbstverst├Ąndlich werden Gruppenpreise, soweit sie einger├Ąumt werden, an Sie weitergegeben.

Fakultative Programme

  • 7. Tag: St. Lucia: Pirschfahrt mit offenen Gel├Ąndewagen im Hluhluwe Nationalpark, Dauer: ca. 6 Std. (ca. 680,- ZAR, ~ 52,- ÔéČ, inkl. Eintritt, Fr├╝hst├╝ck und Trinkgeld)
  • 8. Tag: St. Lucia: Bootsfahrt auf dem Lake St. Lucia, Dauer: ca. 2 Std. (ca. 165,- ZAR ~ 13,- ÔéČ, inkl. Trinkgeld)
  • 15. Tag: Oudtshoorn: Besuch einer Strau├čenfarm inkl. Essen und Trinkgeld (ca. 255,- ZAR je nach Teilnehmerzahl, ~ 29,- ÔéČ)
  • 18. / 19. Tag: Groot Constantia: Weinprobe von f├╝nf Sorten (ca. 45,- ZAR, ~ 4,- ÔéČ). Kapstadt: Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (wetterbedingt), Dauer: ca. 2 ┬Ż Std. (ca. 215,- ZAR, ~ 17,- ÔéČ). Waterfront: Abendessen (Hauptgericht inkl. Getr├Ąnk und Trinkgeld (ab ca. 100,- ZAR, ~ 8,- ÔéČ)
Der Reiseleiter ist Ihnen bei der Buchung dieser individuellen Ausfl├╝ge und Eigenunternehmungen behilflich. Der Reiseveranstalter ├╝bernimmt keine Durchf├╝hrungsgarantie und Haftung, da diese von ├Ârtlichen Veranstaltern angeboten und auf Eigeninitiative durchgef├╝hrt werden.

Trinkgelder

Trinkgelder sind in der Reisebranche ├╝blich. Viele G├Ąste erwarten von uns eine Empfehlung ├╝ber die H├Âhe des Trinkgeldes speziell f├╝r unseren ROTEL-Reiseleiter bzw. ROTEL-Fahrer. Bei Zufriedenheit mit der Leistung unserer Mitarbeiter empfehlen wir jeweils etwa 1 - 2 ÔéČ pro Tag zu geben. Bitte ├╝bergeben Sie Trinkgeld immer pers├Ânlich an unsere Mitarbeiter.

» Gro├če S├╝dafrika-Reise «
Gro├če S├╝dafrika-Reise: 21 Tage Land und Leute erleben

Weitere Nebenausgaben

Anschlussfl├╝ge, Bahnfahrkarten, Reiseversicherungen. Genaue Informationen erhalten Sie mit dem Rundschreiben, das wir Ihnen 6 - 8 Wochen vor Reisebeginn zusenden. Ausgaben pers├Ânlicher Art: Mittagessen, Getr├Ąnke, Souvenirs etc.

Fahrzeug und Gep├Ąck

Diese Reise wird mit unserem 34-Sitzer-ROTEL-Allradbus mit ROTEL-Anh├Ąnger durchgef├╝hrt.
├ťbernachtungspl├Ątze: ├ťbernachtet wird auf guten Campingpl├Ątzen. Viele dieser Campingpl├Ątze haben einen Swimming-Pool. Auch Waschmaschinen, Trockner sowie Grillpl├Ątze sind vorhanden.
Mitnahmeempfehlungen: Die Stromspannung in S├╝dafrika betr├Ągt 220 - 230 V / 50 Hz. In der Stadt Pretoria betr├Ągt die Stromspannung 250 V / 50 Hz. Akkus k├Ânnen an einer Steckerleiste am Fahrzeug aufgeladen werden. F├╝r das s├╝dliche Afrika wird ein spezieller Adapter ben├Âtigt, der nur vor Ort erh├Ąltlich ist. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme eines speziell f├╝r die Rotelkabine angefertigten Moskitonetzes in Kastenform. Das Moskitonetz l├Ąsst sich problemlos in jeder Rotelkabine befestigen. Entsprechende Befestigungshaken sind in allen unseren Fahrzeugen weltweit vorhanden. Es gibt Moskitonetze f├╝r Einzel- und Doppelkabinen. F├╝r die Wanderungen sollten Sie einen kleinen Rucksack f├╝r Getr├Ąnke und Proviant mitnehmen, ebenso bequeme, rutschfeste, kn├Âchelhohe Wanderschuhe.
Zahlungsmittel: F├╝r den Umtausch vor Ort empfehlen wir Ihnen Euro in bar mitzunehmen. Mit einer internationalen Kredit- und EC-Karte erhalten Sie Bargeld an Geldautomaten, die sich auf Flugh├Ąfen und in den Schalterhallen gr├Â├čerer Banken befinden.

├ťbernachtungspl├Ątze

├ťbernachtet wird auf guten Campingpl├Ątzen. Viele dieser Campingpl├Ątze haben einen Swimming-Pool. Auch Waschmaschinen, Trockner sowie Grillpl├Ątze sind vorhanden.

Reisetermine 2018 / 2019 und Preise in ÔéČ pro Person

ReisezeitPreis
05.02 - 25.02.2018ab 2.640,-
27.10 - 16.11.2018ab 2.640,-
17.11 - 07.12.2018ab 2.640,-
15.12 - 04.01.2019ab 2.640,-
04.02 - 24.02.2019ab 2.640,-

Copyright by Rotel



Buchungsanfrage zu diesem Reiseangebot

Hier können Sie eine Buchungsanfrage zu diesem Reiseangebot senden. Je mehr Informationen Sie uns geben, um so besser können wir Ihnen antworten. Ein wichtiger Hinweis: Wir stellen unsere Angebote nicht "von der Stange" zusammen. Nicht selten wenden wir 2 Stunden und mehr für die individuelle Ausarbeitung auf. Wir bitten Sie daher diesen Service nur dann zu nutzen, wenn Sie die Reise konkret planen. Für allgemeine Informationen oder Fragen senden Sie uns doch bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an - das klärt Ihre Fragen sicher schneller. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Hinweis: Wir sind ausschlie├člich als Vermittler zwischen Ihnen und dem jeweils verantwortlichen Leistungstr├Ąger (Reiseveranstalter) t├Ątig. Als Vermittler k├Ânnen wir f├╝r jegliche M├Ąngel in der Ausf├╝hrung der Reise keinerlei Haftung ├╝bernehmen. Diese richtet sich ausschlie├člich nach den jeweiligen Bedingungen des entsprechenden Leistungstr├Ągers.
Auch ├╝bernehmen wir keine Haftung f├╝r den gesamten Inhalt (textliche und grafische Aufbereitung) der Reise, da es sich jeweils um vom Veranstalter bereitgestelltes Material handelt. Die Rechte und Pflichten liegen beim jeweiligen Leistungstr├Ąger, welcher die Reise durchf├╝hrt.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen.



Die mit einem "*" gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.
 
  
Anrede
 Frau   Herr 
Name   
Stra├če   
PLZ/Ort   
Land   
Telefon   
Mobil   
Fax   
E-Mail *   
  
R├╝ckruf
 Bitte auch Tag und Anrufzeit angeben - Danke. 
Tag  (Bitte w├Ąhlen) 
Anrufzeit  (Bitte w├Ąhlen) 
Reise-Daten  Bitte geben Sie Ihre gew├╝nschten Reisedaten ein. 
Anreisetag  (Datum) 
Abreisetag  (Datum) 
Dauer (Wochen)
 1 Woche   2 Wochen   3 Wochen 
 4 Wochen   l├Ąnger 
Dauer (Tage)   
Reisende  Bitte geben Sie die Anzahl der Reisenden an. 
Anzahl (ges.)      Erwachsene        Kinder     
  
W├╝nsche / Fragen
Hinweis *
 Den Hinweis zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden. 
       


Hinweis zum Datenschutz

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass die hier eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese werden nur zum Zweck der Beantwortung der Anfrage verwendet.
Die Datenschutzhinweise haben Sie zur Kenntnis genommen und sind damit einverstanden.

Hinweis: Diese Einwilligung k├Ânnen Sie jederzeit mit Wirkung f├╝r die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an service[at]reisestudio-krebs.de senden.




TRUE TRAVEL - Version 1.4 - © 2001-2018 TRUE LOGIC & TRUE ILLUSIONS - ALL RIGHTS RESERVED

Unser Programm umfasst:

Gruppenreisen / Studienreisen / Welt-Reisen / Erlebnis-Reisen / Wanderreisen / ├ägyptenreisen / Nilkreuzfahrten / Motorradreisen / Orientreisen / Pilgerreisen / Bus-Rundreisen / Mietwagenrundreisen / Kreuzfahrten / Rotel-Rundreisen / Sprachreisen / Abenteuer-Reisen / Wohnmobil-Reisen / Familien-Studienreisen / Expeditionen / Fahrradstudienreisen / St├Ądtereisen / und Last Minute Angebote weltweit.

Bei uns finden Sie alles, was Urlaub und Reisen vollkommen macht, vom Billigflieger bis zum Luxushotel. Finden Sie Ihr pers├Ânliches Reiseangebot f├╝r einen wundersch├Ânen Urlaub. Wir kooperieren mit vielen namhaften gro├čen Reiseveranstaltern und l├Ąnderorientierten Reisespezialisten.

Seite drucken Druckversion         zum Seitenanfang Seitenanfang
Reiseversicherung

Reiseversicherung
Auf Reisen wollen Sie sorglos genie├čen und gleichzeitig die Sicherheit haben, dass alles rundum glatt l├Ąuft.

» mehr Infos... 

Reise-Visum

Reise-Visum
Per Internet schnell und preiswert ein Visum erhalten ...

» mehr Infos... 


» www.reisestudio-frankfurt.de «

Reisestudio Krebs