Reisestudio Krebs Reisen Urlaub Ferien Rundreisen Studienreisen Pauschalreisen
   » Reisestudio Krebs - www.reisestudio-frankfurt.de
 
 
 
 
 
 
 
 

Virtuelle Reisekataloge
K o n t a k t


Reisestudio Krebs
Reisestudio Krebs
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel.: (0 60 53) 7 06 98 77
Fax: (0 60 53) 7 06 98 78

» mehr Infos... 

Rundreisen weltweit


Reisen nach Neuseeland
Reisen nach Australien
Reisen nach SĂŒdafrika
Reisen nach Japan
Reisen in die USA
Reisen nach Kanada
Reisen Persien / Iran
Weltreise / Rundreise

...(un)endlich Urlaub


Home » Rotel-Busreisen » Route 66 von Chicago nach L.A.
 Reise quer durch die USA

Reise quer durch die USA: 25 Tage. Die schönste Route fĂŒr Erstbesucher in Amerika, perfekt fĂŒr einen Überblick ĂŒber das ganze Land. Vom Atlantik bis zum Pazifik reihen sich fast alle großen Attraktionen entlang der Reise: glitzernde MegastĂ€dte, Naturwunder wie die NiagarafĂ€lle und die roten Canyons des Westens ...

» Reise quer durch die USA «
Reise-Nr. 1109

... all die berĂŒhmten Nationalparks und die aus vielen Hollywoodfilmen bekannten Landschaften. Im Camperland USA ist das Reisen mit dem Rotel ideal! Wir können die herrlichen ÜbernachtungsplĂ€tze in den Nationalparks, State-Parks und in freier Natur bestens nutzen.

Höhepunkte der Reise durch die USA

Metropolen San Francisco, Los Angeles und New York. Las Vegas - Stadt des GlĂŒcksspiels. Monument Valley und Grand Canyon. Yellowstone National Park: WasserfĂ€lle und Geysire. Willis Tower in Chicago: zweithöchster Wolkenkratzer Amerikas.

Die Reiseroute

» Der Reiseverlauf «
Der Reiseverlauf

Ihr Reiseerlebnis im Detail

  • 1. Tag: Flug nach New York
    Linienflug nach New York in den USA. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.
  • 2. Tag: New York
    Wir fahren mit einer PersonenfĂ€hre ins Herz der Weltstadt, zum Finanzzentrum rund um die Wall Street und zum South Street Seaport, wo wir einen lebendigen Eindruck von New Yorks maritimer Vergangenheit bekommen. Entlang der Wallstreet erreichen wir die im Vergleich zu den HochhĂ€usern winzig wirkende Trinity Kirche und die Börse. Vorbei an den GlastĂŒrmen der Banken- und Versicherungsgesellschaften. Wir erreichen Ground Zero, wo einst die ZwillingstĂŒrme des World Trade Centers in den Himmel ragten. Der neue Bau des Architekten Libeskind bestimmt bereits die Skyline des „Big Apple“. Sie haben die Möglichkeit auf das One World Trade Center zu fahren, mit 541 m und 94 Stockwerken das höchste GebĂ€ude der Stadt. Genießen Sie einen sensationellen Ausblick! Der Nachmittag steht zur freien VerfĂŒgung.
  • 3. Tag: New York
    In New York haben wir einen ganztĂ€gigen Aufenthalt. Wir fahren ĂŒber die George Washington BrĂŒcke in den oberen Teil von Manhattan, wo sich die Wohn- und GeschĂ€ftsviertel der Puertoricaner, Spanier, Italiener und Afro-Amerikaner drĂ€ngen. Nach Harlem erreichen wir die neugotische Kathedrale St. John the Divine, den zweitgrĂ¶ĂŸten Kirchenbau der Welt (kurze Besichtigung). Wir fahren entlang am Central Parks. An der Fifth Avenue nehmen die berĂŒhmten SehenswĂŒrdigkeiten kein Ende: Guggenheim Museum, Metropolitan Museum of Art, St. Patricks Kathedrale und Rockefeller Center. Am Nachmittag haben wir Freizeit mit Gelegenheit zu einer zweistĂŒndigen Bootsfahrt rund um die Insel Manhattan, vorbei an der Freiheitsstatue. Anschließend Fahrt zum Campingplatz in New Jersey.
  • 4. Tag: New York - Niagara Falls
    Die Reise fĂŒhrt uns durch Landschaften geprĂ€gt von WĂ€ldern und Seen. Wir erreichen Niagara Falls /USA. Am Nachmittag ĂŒberqueren wir zu Fuß die BrĂŒcke nach Kanada um von hier die beeindruckenden WasserfĂ€lle zu bewundern. Freizeit zum Besuch des Aussichtsturmes, zum Bummeln und zum Fotografieren. Zu Fuß geht es wieder ĂŒber die BrĂŒcke zurĂŒck in die USA. Übernachtung auf Grand Island.
  • 5. Tag: Niagara - Michigan City
    Die Fahrt fĂŒhrt durch lĂ€ndliches Gebiet nach Michigan City im Bundesstaat Indiana.
  • 6. Tag: Michigan City - Chicago
    Wir fahren ins Zentrum von Chicago. Wir besichtigen den Sears Tower (heute Willis Tower), mit 443 m der derzeit zweithöchste Wolkenkratzer der USA. Vom 106 Stockwerk haben wir einen fantastischen Rundblick auf die Stadt und den Lake Michigan. Anschließend bummeln wir durch den sogenannten „Loop“ um die berĂŒhmten BĂŒrohĂ€user vor der Erfindung des Wolkenkratzer bis zu den modernsten HochhĂ€user und Skulpturen von Picasso bis zu Jean Dubuffet zu sehen. In der Freizeit haben Sie die Möglichkeit eines der berĂŒhmten Museen zu besuchen oder durch den Millenium Park, dem Crown Fountain mit seinem Cloud Gate (The Bean) und zum Lake Michigan zu bummeln. Ebenso können Sie in einem der klassischen SteakhĂ€user verwöhnen lassen. Am spĂ€ten Nachmittag Fahrt zu unserem sĂŒdwestlich gelegenen Campingplatz.
  • 7. Tag: Chicago - Austin
    Die Route fĂŒhrt durch den Staat Illinois in den hĂŒgeligen Staat Wisconsin und zum Mississippi, dem amerikanischen Schicksalsstrom. Bei La Crosse ĂŒberqueren wir den Mississippi und kommen in den Staat Minnesota. Damit liegt der „Wilde Westen“ vor uns. Durch das liebliche Spring Valley geht es weiter westwĂ€rts nach Austin.
  • 8. Tag: Austin - Badlands Nationalpark
    Einsam und menschenleer zieht sich die Autobahn durch endlose Felderreihen. Von hier bezieht die Welt ihre Sojabohnen. Auch Mais wird angebaut. Das sind die reichen „Cornbusher States“ und hier sind auch die bestaunten Riesenfarmen, die nicht nach europĂ€ischen MaßstĂ€ben gemessen werden können. Über Sioux Falls im Staat South Dakota, dem Land der einstigen PrĂ€rieindianer, fahren wir nach Mitchell. Wir besichtigen den berĂŒhmten, mit bunten Maiskolben verzierten Corn Palast. Bei Chamberlein ĂŒberqueren wir den launischsten aller US-FlĂŒsse, den Missouri. Wir befinden uns in der ehemaligen Heimat der Sioux und Cheyenne Indianer. Die PrĂ€rie ist heute grĂ¶ĂŸtenteils dem Pflug zum Opfer gefallen. Am Abend erreichen wir die herrlichen Badlands, die wegen der unterschiedlichen FĂ€rbung der Schichten ein vielfarbiges Bild bieten.
  • 9. Tag: Badlands Nationalpark - Devils Tower
    Eine eindrucksvolle Rundfahrt im Badlands Nationalpark mit vielen Fotostopps in der von der Natur geschaffenen, großartigen Erosionslandschaft erwartet uns. Die Farbschattierungen von gelb, rot und grau verĂ€ndern mit wechselnder Tagesbeleuchtung ihr Aussehen. Auf einem wunderbar angelegten Highway erreichen wir das weltberĂŒhmte Mount Rushmore Memorial mit den vier in Stein gehauenen riesigen PrĂ€sidentenköpfen. Fast schwarz erscheinen die Berge der Black Hills, des „Schwarzwaldes“ von Amerika. In der alten GoldgrĂ€berstadt Deadwood besuchen wir den berĂŒhmten Saloon No. 10. Wir verlassen SĂŒd-Dakota und kommen in den Cowboy-Staat Wyoming. Wir fahren zum Devils Tower, einem frei in der Landschaft stehenden, 265 m hohen Monolithen vulkanischen Ursprungs. Wir ĂŒbernachten auf einem wildromantischen Campingplatz in der NĂ€he des Towers. Bei Sonnenaufgang ist der Devils Tower besonders beeindruckend.
  • 10. Tag: Devils Tower - Cody
    Ganz in der NĂ€he des Devils Towers können wir PrĂ€riehunde beobachten. Die geselligen Tiere wohnen in selbst gegrabenen Erdhöhlen. Nach der Besichtigung des Devils Towers geht es in die Wildnis des Bighorn National Forest, ein Naturerlebnis von eindrucksvoller Schönheit. Über den 2753 m hohen Granitpass erreichen wir Cody, die Stadt von Buffalo Bill. Das Buffalo Bill Historical Center bietet eine Ausstellung ĂŒber Buffalo Bill, den Wilden Westen und eine große Waffensammlung aus dieser Zeit, den Plains Indian und dem Yellowstone Nationalpark. Saisonbedingt besteht evtl. die Gelegenheit ein Rodeo zu besuchen.
  • 11. Tag: Cody - Yellowstone Nationalpark
    Durch den Shoshone Canyon gelangen wir in den Yellowstone Nationalpark. Wir fahren zum Yellowstone Nationalpark Plateau, das etwa 2.000 m bis 2.500 m ĂŒber dem Meeresspiegel liegt. Hier im 1872 gegrĂŒndeten, Ă€ltesten Nationalpark der Welt beeindrucken heiße Quellen, Sinterterrassen, bis zu 94 m hohe WasserfĂ€lle und der berĂŒhmte Geysir „Old Faithful“, aus dem in AbstĂ€nden von 65 Minuten ein Wasserstrahl bis zu einer Höhe von 40 m (maximal 60 m) aufsteigt. In diesem gewaltigen Wild- und Naturschutzgebiet leben u. a. Bisons, Elche, Wapitis, BĂ€ren und ĂŒber 200 verschiedene Vogelarten.
  • 12. Tag: Yellowstone Nationalpark - Grand Teton Nationalpark - Jackson
    Nach dem Verlassen des Yellowstone Nationalparks tauchen wir in die einzigartige Bergwelt des Grand Teton Nationalparks mit seinen kristallklaren Seen und schneebedeckten Viertausendern ein. Im herrlichen Hochland, dem sogenannten „Jackson Hole“, liegt das historische CowboystĂ€dtchen Jackson. Übernachtung im Stadtbereich und abendlicher Stadtbummel.
  • 13. Tag: Jackson
    Genießen Sie einen Tag Freizeit in Jackson, der Cowboystadt des Westens. Saloons, CowboyhĂŒtte, Jeans und Westernstiefel gehören zum Straßenbild. Verschiedene Museen zeigen die Besiedlungsgeschichte des Westens und das Wildlife of the American West Art Museum bietet die umfangreichste Sammlung von GemĂ€lden und Skulpturen zum Thema Wildtiere des amerikanischen Westen. Kunstgalerien runden das bunte Bild ab. Sie haben die Möglichkeit, sich auf dem Snake River entlang der bezaubernden Bergwelt treiben zu lassen (Scenic Floating) oder Sie wandern im Jackson Hole. Auch ein Ausflug zu den Grand Teton Mountains ist möglich. Am Abend bietet sich wĂ€hrend der Saison ein Besuch eines Rodeos an, genau sowie SteakhĂ€user und die Million Dollar Cowboy Bar.
  • 14. Tag: Jackson - Salt Lake City
    Wir verlassen Wyoming, fahren ein StĂŒck durch den Staat Idaho und kommen in den bekannten Mormonenstaat Utah. In der Hauptstadt Salt Lake City, dem weltbekannten Mormonen-Zentrum, haben wir eine FĂŒhrung durch die Anlagen am Temple Square mit dem eindrucksvollen Tempel an dem ca. 40 Jahre lang gebaut wurde und dem Tabernakel mit weltbekannter Orgel, die ca. 11.000 Pfeifen zĂ€hlt. Anschließend fahren wir zum nahe gelegenen Übernachtungsplatz.
  • 15. Tag: Salt Lake City - Bryce Canyon
    Unsere Reise fĂŒhrt ĂŒber Richfield zum Bryce Canyon Nationalpark im sĂŒdlichen Utah. Das Gebiet wurde 1928 zum Nationalpark erklĂ€rt. Durch Erosion sind in den farbigen und verschieden widerstandsfĂ€higen Kalken Formen wie TĂŒrme und menschenĂ€hnliche Figuren entstanden. Die Wanderung fĂŒhrt auf dem Navajo-Trail durch die steinerne Wunderwelt der Hoodoos (ca. 2 Std., mittel, 159 m H). Alternativ besteht auch die Möglichkeit, auf einem gut befestigten, ebenen Weg am Rand des Canyons entlang zu wandern (Dauer: beliebig bis zu ca. 2 Std., leicht). Die Ausblicke in den Canyon sind spektakulĂ€r.
  • 16. Tag: Bryce Canyon Nationalpark - Monument Valley
    Über Kanab fĂŒhrt die Reise durch eine wildromantische Felsenlandschaft nach Arizona zum Glen Canyon Dam und zum 300 km langen Powellsee. Kurzer Aufenthalt am Glen Canyon Besucherzentrum. Anschließend geht es durch die erst in den letzten 15 Jahren erschlossene, wildromantische Felslandschaft des Navajo Reservats zwischen farbenprĂ€chtigen Navajo-Sandstein-Formationen zum Monument Valley. Das Monument Valley liegt auf dem Colorado Plateau, sĂŒdlich des San Juan River, im nordöstlichen Arizona. Das Gebiet besteht aus waagrecht lagernden und senkrecht zerklĂŒfteten Sandsteinschichten, die durch Erosion zu Tafelbergen, Pfeilern und turmförmigen Felsen mit gestuften HĂ€ngen abgetragen wurden. Das Monument Valley ist bekannt aus zahlreichen Wildwestfilmen. In der Freizeit bietet sich die Möglichkeit zur Fahrt mit offenen GelĂ€ndewagen der Navajos ins Herz des Monument Valleys.
  • 17. Tag: Monument Valley - Grand Canyon Nationalpark
    Durch das Navajoreservat kommen wir ĂŒber den Little Colorado-River zu den San Francisco Mountains mit dem HumpfreyÂŽs Peak, dem höchsten Gipfel von Arizona nach Flagstaff. Anschließend fĂŒhrt die Fahrt durch das eintönige Plateau von NW-Arizona, wo der Coloradofluss eine Furche von 1.800 Metern Tiefe eingefressen hat. Anschließend fahren wir nach Tusayan. Übernachtung am Rand des Grand Canyon Nationalparks. Im IMAX Kino in Tusayan können Sie sich fĂŒr den Besuch am Grand Canyon inspirieren lassen.
  • 18. Tag: Grand Canyon Nationalpark
    Im Grand Canyon Nationalpark haben wir einen ganztĂ€gigen freien Aufenthalt zum Genießen der spektakulĂ€ren Landschaft, zu kleinen oder grĂ¶ĂŸeren Wanderungen und zum Besuch der interessanten Museen ĂŒber Geologie, indianische Geschichte und Naturkunde. Die Wanderwege entlang des Canyon Randes (Westrim und Ostrim) sind bestens angelegt und leicht zu wandern, sie eröffnen immer neue grandiose Ausblicke in die Schlucht des Grand Canyon! Es besteht auch Gelegenheit, auf eigene Faust, in den Canyon zu wandern, z. B. nach Indian Garden (mittel bis schwer, 14,4 km L, 940 m H, ca. 6 Std.) und/oder einen eindrucksvollen Rundflug ĂŒber die Schlucht mit einem Panorama-Helikopter zu unternehmen
  • 19. Tag: Grand Canyon Nationalpark - Las Vegas
    Auf dem Highway 66 geht es durch Arizonas Traumlandschaft, ein weites, kiefernbewachsenes Hochplateau mit tief eingeschnittenen Schluchten, den Canyons. Über Kingmann kommen wir nach Las Vegas. Abends in der Freizeit bietet sich Gelegenheit zum Stadtbummel und zum nĂ€chtlichen Besuch der berĂŒhmtesten Spielcasinos von Las Vegas.
  • 20. Tag: Las Vegas - Bakersfield
    Durch die Mojave WĂŒste, vorbei an riesigen Joshua BĂ€umen und ausgetrockneten Seen gelangen wir zur Geisterstadt Calico. Nach der Besichtigung fĂŒhrt die Reise weiter ĂŒber Barstow nach Bakersfield.
  • 21. Tag: Bakersfield - Yosemite Nationalpark
    Vorbei an Baumwollfeldern und WeingĂ€rten, ĂŒber Fresno, Zentrum eines reichen, bewĂ€sserten Hinterlandes, erreichen wir den berĂŒhmten Yosemite Nationalpark. Wir erreichen das Yosemite Tal. Etwas darĂŒber liegt der Toulumne Grove mit jahrhundertealten Baumriesen, den Giant Sequoias. Hier bestaunen wir auf einer herrlichen Wanderung diese HimmelssĂ€ulen. Wir ĂŒbernachten außerhalb des Parks.
  • 22. Tag: Yosemite Nationalpark
    FrĂŒh erreichen wir das Tal des Yosemite Nationalparks. Es bieten sich grandiose Blicke auf den El Capitan, den Half Dome, die Cathedral Rocks und die unzĂ€hligen WasserfĂ€lle. Der Yosemite Fall ist einer der höchsten WasserfĂ€lle der Erde mit einer Höhe von 739 m. Nach einer informativen Rundfahrt mit unserem Bus, geht es zu Fuß oder mit den kostenlosen parkeigenen Shuttlebussen weiter. Sie haben ausreichend Zeit fĂŒr z. B. erholsame SpaziergĂ€nge durch das Yosemite Tal, zu den Yosemite Falls oder zum Visitor Center. Oder Sie wĂ€hlen das Shuttle und wandern zum Mirror Lake (leicht, 3 km L, 37 m H, ca. 1 Std.) Eine anspruchsvolle Wanderung wĂ€re vom Happy Isles Nature Center zum Vernal und Nevada Falls (Rundweg 9,8 km, 5-7 Std., anstrengend bis Vernal Falls mit 95 m Fallhöhe, anstrengend bis sehr anstrengend zum Nevada Fall mit 178 m Fallhöhe). Übernachtet wird außerhalb des Parks.
  • 23. Tag: Yosemite Nationalpark - San Francisco
    Wir fahren nach San Francisco. Über die Oakland Bay Bridge erreichen wir die Stadt. Wir beginnen unsere Stadtbesichtigung mit einem Fotostopp bei der Mission Dolores. Weiter geht es zur geschĂ€ftigen Market Street, zum Civic Center mit Fotostopp am Capitol - Fotostopp am Alamo Square mit seinen herrlichen viktorianischen HolzhĂ€usern und der Trans American Pyramid im Hintergrund. Kurze Besichtigung der St. Mary Cathedral, weiter durch den Golden Gate Park zur Golden Gate BrĂŒcke, beeindruckende Fotostopps vor und nach der Golden Gate BrĂŒcke. Anschließend Fahrt zum Campingplatz.
  • 24. Tag: San Francisco
    Wir haben einen ganztĂ€gigen freien Aufenthalt in San Francisco, den Sie zu individuellen Unternehmungen nutzen können, z. B. Stadtbummel, Fahrt mit den berĂŒhmten Cable Cars, Besuch des Museum of Modern Art (Sfmoma) oder der „Balclutha“, dem letzten Segelschiff aus der berĂŒhmten Kap-Hoorn-Flotte. Ebenfalls haben Sie die Gelegenheit zu einer Bootsrundfahrt auf der Bay, vorbei an Alcatraz und der Golden Gate BrĂŒcke. Sea Food Restaurants bieten ausgezeichnete SpezialitĂ€ten.
  • 25. Tag: San Francisco - Morro Bay
    Die Fahrt fĂŒhrt nach Monterey, erste Hauptstadt von Kalifornien. Nach der Mittagspause fahren wir auf dem berĂŒhmten „17 Mile Drive“, einen besonders spektakulĂ€ren Abschnitt der PazifikkĂŒste mit einigen weltberĂŒhmten Fotomotiven nach Morro Bay.
  • 26. Tag: Morro Bay - Los Angeles
    In der Missionsstadt St. Barbara besichtigen wir die zweitĂ€lteste Mission Kaliforniens mit ihren herrlichen Blumenanlagen. Bei einem kurzen Aufenthalt bummeln wir in der klimatisch angenehmen und stilechten Kleinstadt. Nun fahren wir nach Los Angeles. Wir fahren ins Civic Center von Los Angeles. Vorbei an der berĂŒhmten „Walt Disney Concert Hall“, machen wir eine kurze Pause am „Music Center“. Weiter geht es zur GeburtsstĂ€tte von Los Angeles. Bei einem kurzen Rundgang sehen wir die Union Station im spanischen Missionsstil, die „Olvera Street“ mit dem Avila Adobe Haus und die „Old Mission Church“, die Ă€lteste Kirche der Stadt. Weiter gehtÂŽs nach Hollywood mit dem berĂŒhmten „Walk of Fame“ und dem „Hollywood & Highland Center“, wo im „Dolby Theatre“ seit 2002 die Academy Awards (Oscars) verliehen werden. Hier sehen wir auch den berĂŒhmten Schriftzug „HOLLYWOOD“ am Mount Lee! Weiter geht es nach Santa Barbara, einem hĂŒbschen MissionsstĂ€dtchen mit viel Flair! Sie haben eine kurze Freizeit zum Bummeln. Besuch der gleichnamigen Franziskaner Mission, die „Königin“ der kalifornischen Missionen.
  • 27. Tag: Ausflug nach San Diego
    Wir haben eine kurze Fahrt nach San Diego, dem Geburtsort von Kalifornien. Wir machen einen kurzen Bummel durch die „Old Town“, ein StĂŒck Geschichte von San Diego. Anschließend haben Sie Freizeit. Im Laufe des Nachmittags fĂŒhrt die Fahrt zurĂŒck nach Los Angeles.
  • 28. und 29. Tag: RĂŒckflug
Flugplan-, Hotel- und ProgrammĂ€nderungen bleiben ausdrĂŒcklich vorbehalten.

» Reise quer durch die USA: Bryce Canyon Nationalpark «
Reise quer durch die USA: Bryce Canyon Nationalpark

Umfangreiche Leistungen inklusive

  • Deutschlandweite Anreise mit der Bahn zum Abflugsort und zurĂŒck in der 2. Klasse
  • Linienflug nonstop mit Lufthansa von Frankfurt nach San Francisco und zurĂŒck von New York in der Economy-Klasse, alle Transfers
  • Inlandsflug mit United Airlines von San Francisco nach Los Angeles in der Economy-Klasse, alle Transfers
  • Luftverkehrsteuer, FlughafengebĂŒhren, Treibstoffzuschlag
  • Reise mit dem kombinierten 24-Sitzer-ROTEL-Bus
  • Übernachtung im Rollenden Hotel
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in San Francisco im DZ mit FrĂŒhstĂŒck
  • ROTEL-FrĂŒhstĂŒck und ROTEL-Abendessen
  • Abschiedsessen in einem landestypischen Lokal
  • Deutsche ROTEL-Studienreiseleitung
  • Eintritte in Nationalparks
Nicht enthaltene Leistungen: weitere Nebenausgaben, Trinkgelder.

» Die schönste Route quer durch die USA: Mount Rushmore «
Die schönste Route quer durch die USA: Mount Rushmore

Fakultative Programme zubuchbar, gerne beraten wir Sie.

Wichtiger Hinweis zur Einreise in die USA

Deutsche, Österreicher, Schweizer und NiederlĂ€nder benötigen fĂŒr die USA grundsĂ€tzlich kein Visum. Eine Ausnahme gibt es seit Anfang des Jahres: fĂŒr GĂ€ste, die in den letzten Jahren (seit dem 01. MĂ€rz 2011) nach Iran, Sudan, Syrien, Irak, Libyen, Jemen oder Somalia gereist sind, gilt ab sofort wieder die Visumpflicht. Bei der Beantragung eines Visums sind wir Ihnen gerne behilflich. Außerdem benötigen alle Reisenden ab dem 1. April 2016 einen Elektronischen Reisepass, einen ePass.

Reisetermine 2018 / 2019 und Preise in € pro Person

ReisezeitPreis
13.05 - 06.06.20183.690,- €
30.05 - 23.06.20183.690,- €
05.05 - 29.05.20193.690,- €

Copyright by Rotel



Buchungsanfrage zu diesem Reiseangebot

Hier können Sie eine Buchungsanfrage zu diesem Reiseangebot senden. Je mehr Informationen Sie uns geben, um so besser können wir Ihnen antworten. Ein wichtiger Hinweis: Wir stellen unsere Angebote nicht "von der Stange" zusammen. Nicht selten wenden wir 2 Stunden und mehr für die individuelle Ausarbeitung auf. Wir bitten Sie daher diesen Service nur dann zu nutzen, wenn Sie die Reise konkret planen. Für allgemeine Informationen oder Fragen senden Sie uns doch bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an - das klärt Ihre Fragen sicher schneller. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Hinweis: Wir sind ausschließlich als Vermittler zwischen Ihnen und dem jeweils verantwortlichen LeistungstrĂ€ger (Reiseveranstalter) tĂ€tig. Als Vermittler können wir fĂŒr jegliche MĂ€ngel in der AusfĂŒhrung der Reise keinerlei Haftung ĂŒbernehmen. Diese richtet sich ausschließlich nach den jeweiligen Bedingungen des entsprechenden LeistungstrĂ€gers.
Auch ĂŒbernehmen wir keine Haftung fĂŒr den gesamten Inhalt (textliche und grafische Aufbereitung) der Reise, da es sich jeweils um vom Veranstalter bereitgestelltes Material handelt. Die Rechte und Pflichten liegen beim jeweiligen LeistungstrĂ€ger, welcher die Reise durchfĂŒhrt.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen GeschÀftsbedingungen.



Die mit einem "*" gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.
 
  
Anrede
 Frau   Herr 
Name   
Straße   
PLZ/Ort   
Land   
Telefon   
Mobil   
Fax   
E-Mail *   
  
RĂŒckruf
 Bitte auch Tag und Anrufzeit angeben - Danke. 
Tag  (Bitte wĂ€hlen) 
Anrufzeit  (Bitte wĂ€hlen) 
Reise-Daten  Bitte geben Sie Ihre gewĂŒnschten Reisedaten ein. 
Anreisetag  (Datum) 
Abreisetag  (Datum) 
Dauer (Wochen)
 1 Woche   2 Wochen   3 Wochen 
 4 Wochen   lĂ€nger 
Dauer (Tage)   
Reisende  Bitte geben Sie die Anzahl der Reisenden an. 
Anzahl (ges.)      Erwachsene        Kinder     
  
WĂŒnsche / Fragen
Hinweis *
 Den Hinweis zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden. 
       


Hinweis zum Datenschutz

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass die hier eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese werden nur zum Zweck der Beantwortung der Anfrage verwendet.
Die Datenschutzhinweise haben Sie zur Kenntnis genommen und sind damit einverstanden.

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung fĂŒr die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an service[at]reisestudio-krebs.de senden.


Seite drucken Druckversion         zum Seitenanfang Seitenanfang
Reiseversicherung

Reiseversicherung
Auf Reisen wollen Sie sorglos genießen und gleichzeitig die Sicherheit haben, dass alles rundum glatt lĂ€uft.

» mehr Infos... 

Reise-Visum

Reise-Visum
Per Internet schnell und preiswert ein Visum erhalten ...

» mehr Infos... 


» www.reisestudio-frankfurt.de «

Reisestudio Krebs